Hebammen in Not – Ein Dokumentarfilm

Haben Hebammen eine Zukunft in Deutschland?

Heute stellen wir Euch einen tollen Dokumentarfilm der Regisseurin Nadine Peschel vor.

Bildschirmfoto 2015-05-21 um 10.31.06

Der Blog zum Film beschreibt die Doku folgendermaßen:

„Geburt in einem Krankenhaus, im Geburtshaus oder doch zu Hause? Wie auch immer diese Frage beantwortet wird, sie zeigt, dass werdende Eltern sich entscheiden können. Doch diese Wahlfreiheit ist bedroht!

Wegen der jährlich immens ansteigenden Haftpflichtprämie, können immer mehr freiberufliche Hebammen ihren Beruf nicht mehr ausüben.

Nicht nur die Hebammen, auch die Eltern haben dann ein Problem! Langsam wird klar, dass die Hebammen-Thematik ein Problem für die GESELLSCHAFT darstellt. Zudem deutet es eine zunehmende Schieflage des deutschen GESUNDHEITSSYSTEMS mit seiner steten Entwicklung hin zu mehr WIRTSCHAFTLICHKEIT an!

Der Film begibt sich auf die Suche nach Antworten: Hat der Beruf noch eine Zukunft? Wer oder was ist schuld für die Misere? Welche FOLGEN und LÖSUNGSVORSCHLÄGE gibt es für das Problem? Wie sieht es in anderen europäischen Ländern derweil aus?“

Den Film könnt ihr Euch am 26. und 27. Mai 2015 (17:45) sowie am 3. Juni 2015 (20:30) in Berlin in den Eva Lichtspielen ansehen.                

Weitere Informationen findet ihr unter hebammeninnot.de – dort werden auch die Protagonisten und die Interviewpartner vorgestellt. Schaut vorbei.
Auch auf  Facebook gibts weitere Infos: https://www.facebook.com/HebammenInNot

 

Hier könnt ihr Euch den Trailer anschauen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *