Auf dem Fahrrad vorne mitfahren – aber sicher!

fahrradsitz-ok-babyWo auf dem Fahrrad soll mein Kind am besten sitzen? Der Platz hinten gilt als sicherer. Der vorne verspricht eine deutlich bessere Sicht – für Kind und Fahrer. Unser Tipp: der Fahrradsitz Orion von OK Baby. Er bietet die Vorteile eines Lenkrad-Sitzes und erfüllt dabei alle Sicherheitsanforderungen der Norm EN 14344 für Fahrradsitze.

Fahrradfahrende Eltern müssen eine Wahl treffen. Fährt das Kind vorn oder hinten mit? Ein Sitz hinterm Fahrer gilt als die sicherere Variante. Doch ist die Sicht hier schlecht – im doppelten Sinne: Zum einen sehen Sie Ihr Kind nicht. Zum anderen sieht es selbst nur Ihren Rücken. Und im schlechtesten Fall spürt Ihr kleiner Mitfahrer regelmäßig Ihren Rucksack unsanft im Gesicht.

Lenker-Fahrradsitze bieten dem Kind deutlich mehr Platz. Und das bei freier Sicht auf die Straße – so wird jede Radtour gleich viel spannender! Allerdings haben sie einen deutlich schlechteren Ruf als ihre Gegenstücke für den Gepäckträger. In manchen Foren heißt es sogar, Fahrradsitze „für vorne“ seien in Deutschland komplett verboten.

Das stimmt so natürlich nicht. In Deutschland dürfen allerdings tatsächlich nur bestimmte Kinder-Fahrradsitze verwendet werden. Und zwar diejenigen, die die Norm EN 14344 für Fahrradsitze erfüllen. Und das ist auch gut so! Denn diese Norm regelt die konstruktive Festigkeit des Sitzes, seine Werkstoffbeschaffenheit sowie weitere Sicherheitskriterien. Und schließlich ist die Sicherheit für das Kind das wichtigste Auswahlkriterium beim Kauf eines Kindersitzes!

Da allerdings viele Lenker-Fahrradsitze eben diese Norm nicht erfüllen (und trotzdem noch verkauft werden!), entstand mit den Jahren das Gerücht um das allgemeine Verbot für vorn angebrachte Kindersitze. Erschreckend: Einige Modelle, die vom Hersteller nicht mehr produziert werden, da sie die Norm nicht erfüllen, werden selbst über 10 Jahre (!) nach Produktionsstopp noch auf ebay heiß gehandelt. Eben weil der Platz vorn in Sichtweite bei Mama oder Papa so beliebt bei den Eltern ist. Doch sollte man dafür den so wichtigen Faktor Sicherheit vernachlässigen?

Wir sagen: auf keinen Fall! Und empfehlen die Kombination aus beidem – freie Sicht UND Sicherheit! Denn es gibt auch einige vorn angebrachte Fahrradsitze, die eben diese Norm EN 14344 erfüllen. Und damit dem höchsten Sicherheitsanspruch gerecht werden! Der Fahrradsitz Orion von OK Baby ist in dieser Hinsicht die perfekte Lösung für alle Kinder ab ca. 8 Monaten. Sie können die Fahrt entspannt angehen, denn Sie haben Ihr Kind stets im Auge. Ihr kleiner Mitfahrer wird dabei dank Frontbügel und Sicherheitsgurten optimal geschützt.

Der große Unterschied zu den in Verruf geratenen Lenker-Sitzen, die die Norm nicht erfüllen: Der Sitz wird am Steuerrohr des Fahrrads montiert. Also nicht vor dem Lenker, sondern zwischen Lenker und Fahrer. Sein Stützsystem dämpft Vibrationen, die durch Unebenheiten der Straße verursacht werden. Für kleinere Kinder (ca. 7 – 10 kg) sorgt der Frontbügel für zusätzliche Sicherheit. Ist Ihr Kind älter (und größer), kann der Bügel problemlos geöffnet werden. Der 3-Punkt-Gurt und die Fußstützen sind ebenfalls verstellbar, sodass sie einfach mitwachsen. So ist der Orion der perfekte Fahrradsitz für Kinder bis zu einem Gewicht von 15 kg.

Der Orion Fahrradsitz kann auf fast allen gängigen Rahmen-Arten montiert werden, auch auf Elektrofahrrädern. Die Rahmenbefestigung und der Trägerarm sind im Lieferumfang enthalten. Alle Inhaltsstoffe sind absolut unschädlich und giftfrei. Und natürlich ist der Orion TÜV GS geprüft und zertifiziert.

Wir wünschen allzeit gute Fahrrad-Fahrt – Kind und Straße immer im Blick!

Weitere Informationen:

Auf schwangerinmeinerstadt.de findet Ihr aktuell auch ein Gewinnspiel zum Orion Fahrradsitz. Jetzt klicken und mitspielen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *